Your browser does not support scripts; to use all features enable it

  Die (Gerad)linige Erfassung der Zeit und Raums: Das Konzept des Physischen Weltalls

Static Math reflected through Prism of the Dialectic Interactive Approach

Die Methodologische Erwägung DIA das Begreifen des (Gerad)linearen Raumes und der Zeit, verstanden, WIE ETWAS AUSSER "UNS"

Diese Thematik, in dem Zusammenhang mit dem früher ausgesprochenen dialektischen interaktiven Inhalt, wurde am besten im folgenden Abschnitt sorgfältig ausgearbeitet, der aus dem kreativen Arbeit, "Spuren der Dialektik im Zeit -DIA- Raum - Methodologie für die Wissensschaffung, Jovanović, 2001", der Abschnitt "Dialektische Umdeutung des Weltalls":


 DIE PHYSI(KALI)SCHE KONZEPTION DES RAUMS UND ZEIT


"Die Befürworter der objektivistische Denkschule IMMER präsentierten (interpretierten) RAUM ALS ETWAS AUSSERHALB "UNS", um beispielsweise möglich zu werden, diese räumlichen Beziehungen mathematisch auszudrücken. LESEN SIE, "Die Methodologische Konsequenzen der Denkweise basiert auf die Statische Mathematik". In anderen Worten, Raum ist rundum uns, sich fern streckend und alles spannend in der äußerlichen, physischen Welt (Harrison, 1985). Außerdem wurde die Zeitdimension in räumlicher Hinsicht auch geäußert. Ich FRAGTE MICH IMMER, was sie sehen, nach dem ihre Augen schließen? Wahrscheinlich haben Sie schons bemerkt, daß einige von Leuten so nah sie ihre Augen schließen, fast gleichzeitig in den Schlaf fallen, d. h. durchqueren fast sofort von einem Zustand im Zeit-DIA-Raum in einen anderen, where GIBT ES NICHT RAUM UND ZEIT. Kurzum, ich wurde gerätselt und verwirrt, ob einige von diesen Leute jemals träumen, oder die Werte der Einbildungskraft (die bildhafte Fantasie) während des Prozesses der Schaffung von Wissens benutzen, beziehungsweise, üben diese angeborene menschliche Kanäle für Entspannung aus. In anderen Worten, es war interessant für mich zu finden heraus, OB DER RAUM WIRKLICH AUFHÖRT ZU EXISTIEREN, d. h. "stirbt" für sie, zum Beispiel, (jedes Mal), nachdem sie ihre Augen geschlossen haben. In jedem Fall, dies betonten dialektischen Inhalt zeigt deutlich, dass die individuellen (einzelnen) Personen unterschiedlich voneinander sind. Nach diesem einfachen (Hypo)These, die Modelle der Wirklichkeit (Weltalls) sollten per Definition die ausgedrückten - DIA - die inneren Eindrücke von diesem dialektischen interaktiven Inhalt im Zeit-DIA-Raum widerspiegeln."

Life-Vital Four-Triangular Star, as a Creative Upshot of the Three Basic Dialectical Principles, Aspects, Properties and Manifestations in the Time DIA Space

Mit Worten von Platon, ein "Lebensvitalen" Vierdreieckigen Stern, als ein Schöpferisches Ergebnis der Drei Dialektischer Hauptprinzipien, Aspekte, Eigenschaften und Erscheinungsformen in der Zeit DIA Raum


...... " In anderen Worten in(nerhalb) der Welten der Dialektik nichts verschwindet ('stirbt'), sondern eher durchquert, verwandelt sich, metamorphosiert und umwandelt (DIE DIALEKTIK) von einer Form/Zustand im Zeit-DIA-Raum, als Ergebnis der dialektischen Synthese (Synthetisierung) der quantitativen Anhäufungen und qualitativen Anreicherung in Zeit-DIA-Raum [die zweite dialektische Prinzip], in eine andere qualitative (quantitative) Form (Zustand), als ein Endresultat der Einheit und Kampf (Gegenwehr) der dialektischen Spannungen (Widersprüche) in Zeit-DIA-Raum [die erste dialektische Prinzip] DIA alles erlebt Entwicklung und wird sein eigenen Widerspruch in Zeit-DIA-Raum [die dritte dialektische Prinzip] und dem Weg der Spirale [1'. dialektische Prinzip auf einem höheren Niveau des Zeit-DIA-Raums, präsentiert von "Lebensvitalen" Vierdreieckigen Stern]. Zum Beispiel, in wissenschaftlicher Hinsicht, ist es weithin bekannt, dass der größten Teil der Materie, ein Bestandteil des Sonnensystems und der Lebewesen auch ist, in der Zeit-DIA-Raum in einem größeren Stern gemacht wurde, die (zersprengte: Supernova) vor langer Zeit 'starb', bevor die Sonne geboren wurde. Aber es scheint, Wissenschaftler HABEN immer noch SCHWIERIGKEITEN HABEN, IN ZEIT-DIA-RAUM ihre eigenen ausgesprochenen wissenschaftlichen Aussagen DIALEKTISCH AUFZUBAUEN (ZU SYNTHETISIEREN), das heißt, kreativ mit einander über den künstlich gesetzten (WISSENSCHAFTLICHEN, philosophischen, künstlerischen, kulturellen) Grenzen zu kommunizieren. Andererseits wurde der dialektische interaktiven Ansatz, LESEN SIE: "Dialektische Interaktive Ansatz", der im Zweck entwickelt wurde, mehr authentisch (und echt) DIA wahrheitsgemäß, so viel wie möglich, die (entdeckte) statische - dynamische DIA dialektische Prozessen (und die entsprechende Herausforderungen ebenso) in der (lebenden) Wirklichkeit zu folgen: Welten der Dialektik, begriffen und verstanden in Bezug auf die Ewigkeit der Zeiten -DIA- Unendlichkeit von Räumen".


  DAS PHYSI(KALI)SCHE UNIVERSUM


The Methodological Consequences of the Way of Thinking based on the Static Mathematic

Eine Dialektische Ansicht auf dem Einfachen Verstand, Gesehen von einer Mathematischen Perspektive

"Wie es früher von Harrison (1985) hingewiesen wurde, besteht das 'moderne' physi(kali)sche Weltall aus den physischen (materiellen) Dingen und von nichts anderes. Sogar der Begriff 'Verstand' wurde aus physi(kali)schen Universum ausgeschlossen; beziehungsweise, wenn der Verstand existiert, soll er sonst irgendwo anders gefunden werden, das heißt, IN ANDEREN MODELLEN DES UNIVERSUMS". Was den Geist betrifft, wurde er nicht nur aus dem 'modernen' physi(kali)schen Universum, sondern auch aus dem 'modernen' wissenschaftlichen Denkens im allgemeinen ausgeschlossen

  • [der zusammengewachsenen (fusionierten) Verstand mittels (Ihre oder ihres methodologisch auferlegte) Unterordnung und der kontinuierliche Erstickung (der Fähigkeiten) des Geistes, von einer Generation zur nächsten Generation (durch diese Art der Erziehung), wurde in der dargestellte Abbildung durch die verlassene Höhle im "Gehirn-Körper" dieser (einfachsten gesinnten) Raumdimension illustriert (und damit tieft implantiert und verbreitet in der Denkart , basiert auf die Mathematik). Dieses Konzept von Ideen wird vor allem in den modernen (natiokratischen) "gesellschaftlichen Weltall" verwendet, die auf Art und Weise des Denkens organisiert und basiert werden, und auf die passende Art des Begreifens und Verständnisses (der Rolle) SOLCHER ART der intellektuellen Fähigkeiten, während ihrer kreativen Orientierung in Zeit und Raum, zum Beispiel, in Bezug auf die Anwendung der Dialekt - Philosophie und der geeigneten Weise des Denkens. Kurz gesagt, jede Art des Schaffens (des Wissens) in Bezug auf die einfache Verstand wird durch DAS UNTERDRÜCKEN UND DIE UNTERWERFUNG DER GEISTIGER FÄHIGKEITEN (Potenzial) gekennzeichnet. Für weitere Info bezüglich der Quelle, wovon der Konzept des "Einfache(r) Verstands" Inspiration zieht, lesen Sie die folgenden kreativen Artikel:

    Fähigkeiten des Modernen Verstands, gesehen aus Perspektive der Schaffung von Wissen
    Die Tägliche (Statische) Mathematik widergespiegelt durch das Prisma des Dialektischen Interaktiven Ansatzes,
    "Über den Konflikt innerhalb von Einfach(st)en Verstand",
    Mehr über den einfachste Verstand],

denn Verstand ist auch objektiv (völlig) unermesslich, und aus diesem Grund physi(kali)sch sinnlos (bedeutungslos). Infolgedessen, die Modelle der Wirklichkeit (Weltalls), leer, "dräniert, ausgetrocknet" von der Dialekte - Verstand und Geist, wurden 'leblosen' (entmenschlicht), bestehend nur aus der 'toten' Materie (der physischen Partikeln) und von sonst nichts anderes. Oder in den Wörtern Christus, "Es ist der Geist, der lebendig macht, das Fleisch (die Materie) hier hat keine Bedeutung" (Johanes-6:63). Wie eine Konsequenz ihrer philosophischen, wissenschaftlichen, künstlerischen und kulturellen Haltung und Einstellung gegenüber diesen bestehenden DIA den wesentlichen und entscheidenden Dialekten, während der Orientierung in Zeit -DIA- Raum, selbst die Leute und die Menschlichen Wesen, ebenso wie die anderen Lebewesen, wurden in Gegenstände umgestaltet, das heißt, wurden sie verallgemeinert und mit physischen Dingen fast angeglichen. Oder genauer gesagt, mit den 'Dingen gleichgemacht, auf die mit dem Finger verwiesen (angezeigt) wird' (Arbnor & Bjerke, 1997), wohingegen die Entwicklern und Befürwortern dieser Art des Universums, wahrscheinlich (phantasievoll) den natürlichen Stelle, der für die größte Schöpfer vorbehalten wird, als die irdische götter, übernommen haben: 'Prinzen der Erde von des Altertums'.


Sonst sollen sie' mir-dir-uns, d. h. dem Rest der Menschheit (Leute) einfach sagen (antworten), wo sie in ihrem (solchem) geschaffenen Universum befinden sich (platziert sind)? Ich meine an die 'Kosmologen', die über dieses physi(kali)sche DIA rational organisierte Universum denken und kümmern (?). Die Gesamtenthaltende Abbildung des Weltall-Rätsels gilt für die alle Universums und für alle Kosmologen, stimmt das? Abgesehen von der betonten, als eine weitere Folge dieser Denkart wurde die Rolle der subjektive , persönliche, individuelle Präsentationen DIA geeigneten Ansichten an den Weltall und der zusammenhängenden (Leben-) Wirklichkeit im modernen Denken verringert, sogar völlig vernachlässigt (marginalisiert), und aus diesem Grund definitionsgemäß, der Rolle ihre individuellen (einzelnen) Akteure (Teilnehmern) auch marginalisiert wurde. Andererseits, das unpersönliche, objectivisti(ki)sche Modell der Realität und Weltall [physi(kali)sche Universum] und der zusammenhängende Rationalität und Objectivistismus [das rationale Universum, basiert auf dem so genannte zusammengewachsenen (fusionierten) Einfach(st)en Verstand], war das einzige, was in dieser Art des Denkens betrachtet wurde, und daher angedeutet von den Befürwortern dieser immer noch herrschenden objectivisti(ki)schen DIA rationale Denkschule ......." [Dialektische Umdeutung (Neuinterpretation) des Universums, Jovanović, 2001].

The Endless Dialectical World of a Six-Pointed Star in Time DIA Space

Die Unendliche Dialektische Welt des Sechszackigen Sternes in der Zeit DIA Raum


Der Hauptunterschied zwischen dem dialektischen Universum, dargestellt durch den sechszackigen Stern benutzend die dialektische Denkweise, und dem physische Universum, präsentiert benutzend die geradlinige binäre (dual) Art des Denkens (Dualismus), wird enthaltet und am besten wahrnehmbar, in der zuvor erwähnten Gesamtenthaltende Abbildung des Weltall-Rätsels. "Kurz gesagt, die Gesamtenthaltenden Abbildung - Lösung des Weltall-Rätsels (Harrison, 1985) fragt: Wo im darstellten Weltall befindet sich der Kosmologe seiner Konzeption des Weltalls? Der Kosmolog ist jeder, der steht hinter dem entwickelten Konzept des Universums, und auf die Dinge im Allgemeinen schaut. Das Rätsel wird mehr verständlich gemacht, die Analogie eines Malers benutzend, der ein Bild von dem Interieurs eines Studios malt. Ein vollständiges und wahrheitsgetreues Bild muss das Studio zeigen, das den Maler in den Akt der Malerei des Bilds. Aber das bringt eine unendliche Rückwärtsbewegung (Regress) zur Folge: Das Bild enthält den Maler, der das Bild malt, das Bild enthält den Maler, der das Bild malt, das Bild enthält … und so weiter unendlich. Laut Harrison (1985) ist die Kosmologie eine Kunst der Erstellung der kosmische Bilder von Universen. Wenn jemand behauptet, dass ein eingeführtes Model des Weltalls eine ganze und echte Darstellung davon ist, dann muss es den Kosmolog enthalten, der begreift und denkt (sorgt um) über dieses Weltall nach. Dies beinhaltet auch eine unendliche Rückwärtsbewegung (Regress) zur Folge: Das Universum enthält den Kosmolog, der sich das Weltall vorstellt, das den Kosmolog enthält, der sich das Weltall vorstellt, das enthält …. Und so weiter unendlich. Es scheint, bis der Verstand, der dies Universum begreift und studiert, ausgeschlossen wurde, (ver)fallen (verstreichen) wir in die unendliche Rückwärtsbewegung (Regress). Die Gesamtenthaltenden Abbildung des Weltall-Rätsels gilt für alle Universen - religiöse, atomistische, Aristotelische, mittelalterliche, Newtonische - und nicht nur für das moderne physi(kali)sche Universum. Alle, die denken, dass ihre, sein Modell des Universums, ist die allumfassende Darstellung des Universums (Weltall), sind verpflichtet, dies Rätsel zu beantworten. Nach der Meinung von Harrison ist dieses Rätsel nicht zu beantworten, weil nur das unvorstellbare Weltall Verstand enthält, die sich Weltall vorstellen und begreifen kann".


 DIE (GERAD)LINIGE RAUM UND ZEIT


Static Math reflected through Prism of the Dialectic Interactive Approach

Die Methodologische Erwägung DIA das Begreifen des (Gerad)linearen Raumes und der Zeit, verstanden, WIE ETWAS AUSSER "UNS"

VERSUS

Dialectic Interactive Approach

Dialektische Kreative Arbeitsrahmen für die Orientierung in der Ewigkeit der Zeiten DIA Unendlichkeit von Räumen

DIA

Culture DIA Religion

Die Grundsatzlichen Simulativen Annahmen des Dialektischen Interaktiven Ansatzes

In jedem Fall, beantwortbar oder nicht, wies Harrison in einer hervorragender Weise AUF DIE ESSENZ der (gerad)linearen (öffentlichen) RAUM UND ZEIT [Vergangenheit ⇢ GEGENWART → Zukunft] hin, umfasst innerhalb von dieses physi(kali)schen Weltalls, wo die Zeit als die VIERTE DIMENSION bekannt ist. Präsentierend und interpretierend alle bekannten MASKEN der Universen bis jetzt - als ein Aspekt der Wirklichkeit, wies er damit auf die Lebenswirklichkeit innerhalb von der Zeit und des Raumes hin, die unter ihnen abgespielt wurde (passiert) und von ihnen maskiert wurde. Das interessanteste Gewahrnehmen für diesen Kreator von Wissen war die Tatsache, dass Harrison diesen dialektischen Inhalt zusammenfasste, nicht nur aus einer wissenschaftlichen Sicht, sondern auch stellte er das in Bezug auf die Philosophie, Kultur und Kunst dar. So oder so, auf diese Weise wurde von ihm die tief eingepflanzten, geradlinig binären Art des Denkens im physi(kali)schen Universum zusammengefasst, die so für diese moderne Wissenschaftler eigenartig (eigentümlich) ist, die in der heutigen zu modernen Zeit (DIA physischen Raum) handeln und das Wissen schaffen. Lesen Sie, "Fähigkeiten der Modernen Verstand, gesehen aus Perspektive der Schaffung von Wissen". Anstatt in methodologischen Sinn hinter und außer dem entdeckten Problem (Herausforderung) im Zeit-DIA-Raum hineinzugehen, das heißt, zu identifizieren DIA zu diagnostizieren die Quelle des Problems (ihre eigene endgültigen Präsumtionen über die Konstruktion der Wirklichkeit), wählten sie einen untypischen methodologischen, aber dafür eine 'sehr wissenschaftliche' Lösung, die Quelle (Ursache) des Problems los zu werden, in diesem konkreten Fall handelt es um den Verzicht ("Entkleidung sich") des ('ganzen') Verstands, durch das Verlassen in ihrem Gehirn, als ein bestehender Teil des physi(kali)schen Universums, eine unwiedergutzumachender Höhle". Für weitere Info in Bezug aufs mathematischen Quelle (des Konzepts) des "Einfache(ste)n Verstands", lesen Sie den kreativen Artikel: Die Tägliche (Statische) Mathematik widergespiegelt durch das Prisma des Dialektischen Interaktiven Ansatzes


"Gefangenen innerhalb ihrer entwickelten Modelle der Wirklichkeit, begrenzt mit ihren eigenen endgültigen Präsumtionen über die Wirklichkeit (Fesseln), sind sie bereits auf dem Weg, in die nächste Entwicklungsphase dieser typischen wissenschaftlichen Schwäche hereinzugehen, das aus dem Befestigen von ihnen innerhalb dieser (eigenen) künstlich gemachten Höhle (schwarze, leere Loch) besteht, d. h. in die Welt von Quasiwissenschaftlern überquerend". Mit anderen Worten sind sie nicht in der Lage wahrzunehmen, dass sie innerhalb von einer Art endloser geradliniger binärer "Tube" (Barrel) festgenommen werden, das heißt, gefangen innerhalb der selbst geschaffenen GEGENWART, verstanden als eine Art der rohrförmigen Behälter (die dreidimensionale Linie), bestehend aus (dem eingebauten Materie in) die Vergangenheit. So oder anders, nach der Entwicklung solch eines kreativen methodologischen Fachrahmens, sind sie dabei, innerhalb dahin die ganze (kreative) RAUM UND ZEIT zu verbringen, im Sinne (in der Richtung vorwärts auf solch eine geradlinige Weise vorankommend in) imaginierte Zukunft. Dabei wachsen sie zusammen (konvergieren) und verschmelzen sich darin, d. h. werden sie in die Bestehendteile (Dialekte) dieser ihrer Zeit und Raums innerhalb von dieser künstlich - DIA - methodologisch gemachte Barrel-artige Rohr. Oder anders ausgedrückt, benutzend DIE (GERAD)LINIGEN RAUM UND ZEIT für ihre Orientierung im selbst gemachten [physi(kali)schen] Universum, dabei benehmend sich ähnlich wie ein 'BIOS', implantiert in einen Chip des Computers (die Umwelt), versuchen sie, diese Art von Lebensraum (Universum) DURCHZUGEHEN, während des (gerad)linearen pfeilartigen Bewegens aus der Richtung der Vergangenheit, selbst - geschlossen (gefangen) innerhalb diesem 'Chip' (DIE GEGENWART), in die Richtung ihre vermuteten Zukunft. LESEN SIE, "Die Auswirkungen des Konfliktes innerhalb von Einfach(st)en Verstand".


Mit anderen Worten, so lange ist diese Weise des Begreifens, Umfassens und Verstandnisses der 'Zeit und Raum', und der entsprechede (gerad)linige binären (dualistischen) Art des Denkens [ja - nein, an - aus, schwarz-weiß....] nicht geändert worden, gibt es weder Möglichkeit noch Durchführbarkeit (Machbarkeit) irgendwelcher Art des Reisens auf eine andere Art und Weise, einschließlich das Reisen im geistigen DIA verstandesmäßigen Sinn, das heißt, kreative Reisen, als eine Voraussetzung für die Durchführung des entsprechenden physischen (materiemäßigen) Reisens. Und gerade das, war der Sinn-DIA-Zweck der REDEFINITION (Neudefinition) der geradlinigen Zeit [Vergangenheit ⇢ Gegenwart ⇢ Zukunft] UND des Raums [Materie, (Verschmolzen Verstand - Geist)], getan von diesem Kreator von Wissen, in die dialektische Zeit [Zukunft, Anwesenheit, Vergangenheit] DIA Raum [Geist, Verstand, Materie]. LESEN SIE, "Dialektische Interaktive Ansatz: Dialektische Erfassung des Zeit-DIA-Raums". Beachten Sie, dass die dialektische Umdeutung DIA die Illustration des einfach(st)en Verstand tatsächlich aus der dialektische (An)Sicht auf der (gerad)linearen Zeit und Raum präsentiert (dargestellt) wurde. Errinern Sie sich an, gemäß diesem Schöpfer von Wissen (1999), der Verstand ist an erster Stelle ein MEDIUM, ein Interpretator (zwischen Dialekten - Geist und Materie, verstanden im Sinne) des Zeit-DIA-Raums, und aus diesem Grund, welche Art von Zeit "UND versus DIA" Raum für die Orientierung in der Ewigkeit UND / DIA Unendlichkeit ist (wissenschaftlich, künstlerisch, kulturell, philosophisch, oder ideologisch, wenn Sie so wollen) dort eingepflanzt worden, bestimmt (bedeutsam) ihren Ansichten an die Welt, als auch die geistig- emotiv emotionalen (intellektuellen) Fähigkeiten.

A Dialectical View on the Simple Mind, Seen from a Mathematical Perspective

Eine Dialektische Ansicht auf dem Einfachen Verstand, Gesehen von einer Mathematischen Perspektive

Arising DIA Enlightenment of a Simplest One in Time DIA Space

Das Aufrichten DIA die Erläuterung eines Einfachsinniges Wesens in der Zeit-DIA-Raum


Als ein Beispiel, bemerken Sie, die noch regierende Pöbel-DIA-Gruppendenkweise, als auch die eng verwandte (zusammenhängende) (gerad)lineare binäre (duale) Denkart [ja - nein, an - aus, schwarz-weiß....] hat seine Quelle im verschmolzenen (zusammengewachsenen) Verstand und Geist. Andererseits, so lange besteht solch eine untergeordnete Beziehung zwischen den Dialekte - Verstand und Geist, gibt es keinen Platz für die individuelle Art des Denkens, und aus diesem Grund gibt es keine Durchführbarkeit für das Verkünden irgendwelcher Art der Freiheit, einschließlich der Meinungsfreiheit und des kreativen Handelns auch. Im täglichen Leben, in solchen (hierarchischen) Gesellschaften und in bestehenden soziale Einheiten ebenso, wird es sich beispielsweise manifestieren als Ansammlung ("Schlucken") dieses emotionalen Inhalt, die im Laufe der Zeit-DIA-Raum äußerlich im physischen Sinne (Materie im Raum) in der Form der verschiedenen Krankheiten ("weich" Tötung) manifestiert worden wird. Um dieses überangesammelten negativ - emotionalen Inhalt befreit zu werden, die Entleerung von Zeit zu Zeit ist eine Weise; jedoch auf die "Orte ", wo es erlaubt DIA geduldet wird, d. h. irgendwo während des Zuschauens der verschiedenen "Sportveranstaltungen" und die damit verbundenen Erscheinungsformen der weithin bekannten Redefreiheit in der "Hide (Verborgene) Park", oder ist das einfach durch die Freigabe davon auf dem schwächeren Personen als sie gemacht worden.


"Egal, in solch einem (gerad)linearen Szenario-DIA-Situation im Zeit-DIA-Raum, jemand versuchte, der einfach(sinnig)sten (innerhalb von sie) ZU ERHEBEN, LESEN SIE, "Das Ergebnis des Konfliktes innerhalb von Einfach(st)en Verstand: Das Konzept eine Einfachsinnigen Person", d. h. ihnen die Quelle ihres Problems (kreativen Schwierigkeiten) sorgfältig zu erklären, durch das Vorschlagen und Appellieren ihnen von ihre (methodologischen) Fesseln loszuwerden, und aus dieser bodenlosen Höhle ans Licht (des Tag) herauszukommen; sie, wahrscheinlich erschreckt vor dem Verlust diese einfache Weise fürs Leben zu verdienen, oder glaubend, dass andere auf ihrer kreativen Umgebung und den damit zusammenhängenden (kreativen) Ergebnissen eifersüchtig sind, fortsetzen sie ihre "schwarze" Schachtel noch intensiver zu kräftigen. Lesen Sie im kreativen Artikel: 'Die Verwendeten Begriffe - Emotionaler Wahnsinn' ]. Es scheint, sie sind völlig unbewusst oder gleichgültig über die gefährlichen Folgen ihres kreativen Handelns, dass irgendjemand anderer an ihrer Position davon bewusst gewesen sein sollte, ansteckend - DIA - zwingend die neugeborenen Generationen dazu, ihre selbstgemachte (ABSOLUTE) wissenschaftliche Wahrheit akzeptiert zu werden, das heißt, die erstellte (gerad)linearen (dualistische) Welt innerhalb von dieses Behälters der eingefangenen ZEIT UND DES RAUMS: Lebende Wirklichkeit, AUF IMMER WIE SIE JETZT IST. Als Folge dieser (gerad)linearen Ansatz, während sie an ihre Zukunft fantasievoll herangingen, die durch die "beide binäre" (alle) Seiten mit dem vergangenen Ereignisse (der Vergangenheit) umgegeben worden sind DIA ihre (materiemäßigen) kreativen Anstrengungen, [(unter)bewusst] ENDLOS '(wieder)malend' ein dasselbe Bild ihres (selbstgemachten physischen) Universums, innerhalb dieser schon 'wurmige' Behälter (die Gegenwart), ist es überhaupt nicht ein Wunder, dass sie nur in der Lage sind, einen dasselbe (ständig übertragenden) Bild zu sehen" (Aufprall der Uralten Weisheit auf der Kosmologie, Jovanović, 2001).


  DIE GERADLINIGE ZEIT UND RAUM DURCH DAS PRISMA EINER PYRAMIDE GESEHEN


Methodological Reasoning DIA Comprehending of the (Recti)linear Space and Time, understood AS SOMETHING OUTSIDE OF 'US'

Die Methodologische Erwägung DIA das Begreifen des (Gerad)linearen Raumes und der Zeit, verstanden, WIE ETWAS AUSSER "UNS"

VERSUS

Dialektische Kreative Arbeitsrahmen für die Orientierung in der Ewigkeit der Zeiten DIA Unendlichkeit von Räumen

Dialektische Kreative Arbeitsrahmen für die Orientierung in der Ewigkeit der Zeiten DIA Unendlichkeit von Räumen

DIA

Culture DIA Religion

Das zuvor geäußerte Begreifen und Verständnis von der (gerad)linearen Zeit und des Raumes, interpretiert durch das Prisma des dialektischen kreativen Arbeitsrahmens für die Orientierung in der Ewigkeit der Zeit-DIA-Unendlichkeit von Räumen [Erdgeschossplan (Grundriss) einer Pyramide], wird besser verstanden werden, durch eine andere Erläuterung diesem dialektischen Inhalt, betrachtend es durch das Prisma der Pyramide. Auf der Spitze dieser Pyramide, wo der Dialekt - Anwesenheit befindet sich, symbolisiert durch eine Ellipse [bzw. durch die gekreuzte symbols der Ewigkeit DIA Unendlichkeit (∞ DIA 8)], ist die obengenannte erwähnte Abweichung der Zeit-DIA-Raum am winzigsten, weil da den dialektischen Inhalt "JETZT UND HIER" präsentiert wird. Je weiter wurde davon nach unten DIA imaginär horizontal in der ZEIT DIA RAUM von der rechten Seite eines Segmentes dieser Pyramide

  • [wende deine Aufmerksamkeit, dass jedes implantierte "Dialektische Kreative Arbeitsrahmen für die Orientierung in der Ewigkeit der Zeiten DIA Unendlichkeit von Räumen" in dieser Konstruktion präsentiert ein ihr Segment]

nach die linke Seite versetzt (bewegt), desto immer mehr (weiter) der Dialekt - Vergangenheit [das ähnliche gilt für die Dialekt-Zukunft auf der gegenüberliegenden Seite] entfernt wurde, das heißt, wahrgenommen ALS ETWAS HINTER DER ECKE dieser Pyramide [Winkel in geradlinigen Begriffen, wohingegen Dreieck im dialektischen Sinn, und nicht als eine geradlinige Linie]. Und je weiter wurde imaginär vertikal (geradlinig) nach unten, von der Spitze dieser wachsenden Pyramide im Laufe des Zeit DIA Raums, nach unten (Erdgeschoss der Pyramide) heruntergestiegen, desto mehr entfernt diese Ecke DIA der verborgene (Raum in der) Zeitinhalt dahinter wurde, das heißt, der Dialekt - Vergangenheit (Ereignisse), beziehungsweise der Dialekt die Zukunft (im Raum: tatsächlich, im Dialekt - Geist). Aufgrund der Tatsache, dass es nicht auf diese Weise ausführbar ist, aus diesem Zeit-DIA-Raum herauszukommen, das heißt, aus dieser Pyramide, als Symbol für dieses dreieckigen Universum, geschieht der ganze obengenannte dialektische Inhalt INNERHALB VON der zahlreichen Segmenten des dialektischen kreativen Arbeitsrahmesn für die Orientierung in der Ewigkeit der Zeit-DIA-Unendlichkeit von Räumen, deren (Ober)Flächen kleiner und kleiner (SCHMALER) sind, je mehr vom Erdgeschoss dieser Pyramide zu ihre Spitze genähert wurde, die deine aktuelle tatsächliche physische Anwesenheit vorstellt: Symbolisiert von der Ellipse, die innerhalb des Kernes des überquerte Symbols der Ewigkeit DIA Unendlichkeit (∞ DIA 8) befindet sich. Wegen der Tatsache, dass Ereignisse der ultimativen Realität am Boden dieser Pyramide der Zeit DIA Raum stattfinden, werden diese dialektischen Abstände zwischen dem Boden (Erdgeschoss) und der Oberseite (Spitze) dieser Pyramide von den fünf grundlegenden Sinnen wahrgenommen, und dann wird es im Sinne des geradlinigen Verständnisses von Zeit und Raum neu interpretiert und verstanden sein, n Form von verschiedenen Manifestationen von DEVIATIONEN UND PHENOMENA der Zeit im Raum (Zukunft im Geist: JETZT UND DORT) DIA Raum in der Zeit (Materie in die Vergangenheit eingebettet: JETZT UND HIER).


In anderen Worten besteht diese Pyramide der Zeit DIA Raum aus der Vielzahl der "Reihen von Bausteinen", das heißt, von den kontinuerlich schmaler gemachten komprimierten Segmenten des dialektischen kreativen Arbeitsrahmens für die Orientierung in der Ewigkeit der Zeit-DIA-Unendlichkeit von Räumen. Da innerhalb dieser Segmente des dialektischen kreativen Arbeitsrahmen für die Orientierung in der Ewigkeit der Zeit-DIA-Unendlichkeit von Räumen, werden Dia-prozesse eines dialektischen Zusammenspiels des dialektischen kreativ interaktiven Inhalts begonnen, symbolisch präsentiert durch das Feuer, die Erde, das Wasser, die Luft [die primäres DIA proto methodologische Vermutungen -DIA- Annahmen, bzw. der erste grundlegende dialektische Grundsatz, Aspekt, Eigenschaft und die Manifestation im Zeit-DIA-Raum], jeder Dialekt der Zeit (Zukunft, Anwesenheit / Präsenz, Vergangenheit) ist eigentlichh eine dialektische Synthese der beiden anderen, ausgesprochen als These und Entgegenstellung durch die zusammenhängenden Dialekte des Raums (Geist, Verstand, Materie) DIA das entsprechende (kreative) Ergebnis der Zeit mit dem Raum (Zukunft im Geist) DIA Raum in der Zeit (eingebaute Materie in der Vergangenheit). Für das weitere Informationen, in Bezug auf diesen dialektischen Inhalt, lesen Sie den kreativen Artikel: 'Das Konzept des Einfach(st)en Verstands'.


Vom vorher ausgesprochenen dialektischen Inhalt folgt, dass die Zeit [Zukunft, Anwesenheit, Vergangenheit] DIA RAUM [Geist, Verstand, Materie] DIALEKTISCH ist, wohingegen für das zusammenhängende (kreativen, stochastischen oder zerstörenden, wenn Sie so wollen) Folgen davon, als auch, "wie es getan wurde, und warum es so ist", für alles sollte es auch nach der Antwort auf den zwei anderen Seiten dieses ewigen DIA unendlichen Pyramide, das heißt, innerhalb der Zeit im Raum (Zukunft im Geist) DIA Raum in der Zeit [Materie (gefangen) in der Vergangenheit] gesucht werden.


LESEN SIE den nächsten Teil: