Your browser does not support scripts; to use all features enable it
Dialektische Interaktive Ansatz: Drei Grundlegende Dialektische Grundsätze, Aspekte, Eigenschaften und Manifestationen im Zeit-DIA-Raum

Dieser Grundplan, der auf den Vier Elementen dieses Vier-Dreieck-Sterns basiert, wurde durch den Bau der Cheops-Pyramide in Ägypten verewigt

Willkommen auf dem Internetportal "Cosmopolis", wo Sie kreative Artikel lesen können, die es sonst nirgendwo gibt und, und die sich deutlich von den bestehenden, allgegenwärtigen 'Schwarz-Weiß-Ansichten' der Welt abweichen. Autor des der Dialektischen Interaktiven Ansatzes erwartet von Ihnen nicht, um mit den geäußerten Ideen und Gedanken zuzustimmen, aber wenn Sie etwas anderes lesen wollen, die sich von der bestehenden, ideologisch tief geprägten Denkmuster unterscheidet, dann verpassen Sie diese Gelegenheit nicht. Vor allem, weil in diesen kreativen Artikeln nicht die nochmalige Betrachtung und Überprüfung solche heißen Themen vermieden wurde, widergespiegelt durch dieses neue Licht, solcher wie, die Rolle der Religion, der Finanzmärkte, Freiheit (der Rede, kreatives Handelns.... des Willens, der Wahl), Demokratie und so weiter. Beachten Sie, dass der dialektische interaktive Ansatz mit seinem methodisch leistungsstarken kreativen Rahmen derzeit der fortschrittlichste methodische Ansatz ist. Hinzu kommt, dass dieses wiederbelebte dialektische Verständnis von Raum und Zeit im Gegensatz zu anderen Konzepten von Zeit und Raum, die nur für die wissenschaftlichen Bereiche des physikalischen Universums geeignet sind, auch in vielen Bereichen des sozialen Universums anwendbar ist. Lesen Sie diesen kreativen Artikel aus diesem Grund bis zum Ende und bilden Sie sich dann Ihr eigenes Urteil über das oben Genannte.


Dialektisches Verständnis von Raum und Zeit


Dialectical Creative Framework for Orientation in the Eternity of Times DIA Infinity of Spaces

Dialektischer kreativer Rahmen für die Orientierung in der Ewigkeit der Zeiten DIA Unendlichkeit der Räume

Das dialektische Konzept von Raum und Zeit basiert auf verlorenem, verborgenem Wissen, dessen methodische Säulen die alten vier Elemente sind: Feuer, Wasser, Luft, Erde. Dieses wiederbelebte dialektische Verständnis von Raum und Zeit spielt eine zentrale Rolle im dialektischen interaktiv-kreativen Ansatz. Raum und Zeit sind in diesem methodischen Ansatz grundlegende und universelle Bausteine; zwei füreinander verständliche und kompatible Mega-Dialekte, die sich gegenseitig durchdringen und einen angemessenen Rahmen für verschiedene Formen der schöpferisch-interaktiven Manifestation von Materie und Geist schaffen, verstanden auch in Bezug auf deine physische und emotiv emotionale Anwesenheit, ohne die die Prozesse und Phänomene in der physischen (äußeren) und spirituellen (inneren) Welt kann nicht verstanden, ausgearbeitet, erklärt oder vorgestellt werden. In diesem methodischen Kontext wurde der Dialekt-Geist im metaphysischen und übertragenen Sinne verwendet, um auf die unbekannten, rätselhaften, unsichtbaren (äußeren und) inneren (nicht-physischen) Räume des Mega-Dialekts – Raum zu verweisen, verstanden im Sinne von Zeit im Raum [JETZT und DORT], d. h. Zukunft, die im Dialekt - Geist verborgen ist (spirituelle Räume), der sich möglicherweise in den äußeren Welten der Materie manifestieren kann. Mit anderen Worten, dialektisch betrachtet sind diese verborgenen dialektischen Inhalte noch unbekannt, unsichtbar und für die fünf Grundsinne unvorstellbar, die nur zur Orientierung in den nahen äußeren Welten der Materie [Raum in der Zeit: HIER und JETZT] geeignet sind.


Konzept von Raum und Zeit, die Pyramide der Cheops in Ägypten

Dialektisches Verständnis von Zeit [Zukünft, emotiv emotionale Anwesenheit dia physische Präsenz, Vergangenheit] und Raum [Geist, Verstand dia Vernunft, Materie] in Bildern und 4 Schlüsselkonzepten, ausgedrückt durch seine zwei gepaarten Dialekte: Zeit im Raum ⇄ Raum in Zeit DIA Medium der Zeit ⇄ Medium des Raumes

Vorschlag für eine Potenzielle Dissertation, Doktor der Wirtschaftswissenschaft an der Kopenhagener Geschäftsschule, Dänemark, Jovanović, 1999

Aus dem oben Gesagten folgt, dass der Dialekt - ZEIT IM RAUM (Zukunft im Geiste: hier und dort) tatsächlich die äußeren, (sehr) entfernten und unbekannten Welten der Dialektik sowie die inneren (verborgenen) dialektischen Welten in mir - dich - uns darstellt, das ich, du, wir nur mit den beiden typischen menschlichen Sinnen spüren können: dem sechsten Sinn (der Vorahnungssinn: Intuition) und dem siebten Sinn [emotiv emotionaler Sinn des inneren Selbstgefühls: sich selbst zu fühlen], verstanden im Sinne deiner emotiv emotionalen Anwesenheit in diesen weiten INNEREN Weiten der (EIGENEN) Zeit DIA Raum. Andererseits werden physikalische Aspekte und die allgegenwärtige äußere Erscheinung von Raum und Zeit in diesem dialektischen Verständnis von Raum [Geist, Verstand dia Vernunft, Materie] und Zeit [Zukunft (in dir), emotiv emotionale dia physische Präsenz, Vergangenheit (um dich)] als RAUM IN DER ZEIT (hier und jetzt), also die Materie, die bereits in die Vergangenheit eingebettet ist.

Da alle zeit- und raumbezogenen Ideen, Gedanken und Sinneserfahrungen durch das zielgerichtete Bewusstsein der Schlüsselakteure im betrachteten Raum und Zeitbereich geprägt sind, auch verstanden in Bezug auf ihre (subjektiven) Wahrnehmungs- und Errinerungsweisen dieser Realität einschließlich ihrer Entstehung und Transformation, es besteht Bedarf an einem Medium, in dem die Bedeutung und Sinn dieser verborgenen inneren Intentionalitäten (Zeit im Raum) in Wechselwirkung mit wahrgenommenen äußeren Sinneserfahrungen von Raum in Zeit dargestellt, interpretiert und verstanden werden kann. In diesem wiederbelebten dialektischen Verständnis von Raum und Zeit wird das räumliche Medium durch den Dialekt - Verstand dia Vernunft repräsentiert, während das entsprechende Medium der Zeit durch die emotiv emotionale dia physische Präsenz des Individuums im betrachteten Raumbereich repräsentiert wird, Individuums im betrachteten Raumbereich repräsentiert wird, verstanden in Sinn für das passende Zeitintervall. Daraus folgt, im Gegensatz zu anderen Raum- und Zeitkonzepten, in denen diese Ideen, Gedanken, geistigen Handlungen, Wahrnehmungen und Sinneserfahrungen auf der Ebene der Menge und der Gruppenweise des Raum- und Zeitverständnisses wahrgenommen und weiterverarbeitet werden,


das dialektische Verständnis von Zeit und Raum basiert auf individueller Sinneserfahrung und Argumentation einschließlich eines tieferen Einblicks in diese Phänomene und Ereignisse um mich, dich, uns, die sich in der materiellen (äußeren) und geistigen (inneren) Welt der Dialektik abspielen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die vorgestellte dialektische Art, den Zeit DIA Raum in voller Übereinstimmung mit diesem methodischen Ansatz (dialektischer interaktiver Ansatz) zu verstehen, tatsächlich Newtons (Statisches: Absolutes) und Einsteins (Dynamisch: Relativistisches) Verständnis von Raum und Zeit ergänzt. Weitere Informationen finden Sie unter: Dialektische Konzeption der Zeit DIA Raum.


Dialektischer Kreativ Interaktiven Ansatz


Die Natürliche Evolution des Duale ⇢ Bipolare ⇢ in die Binäre Denkweise

Die Bipolare DIA Binären Art des Denkens

Die Implikationen des Konfliktes innerhalb Einfach(st)en Verstand

Die Endgültige Synthese als endgültiges Ergebnis der klassischen dialektischen Denkweise, eine Art aktuelles (irdisch verstandenes) Dogma, ein Endgültiges Ergebnis der binären "ODER-ODER"-Wahl zwischen ZWEI bipolaren Dialekten - Verlassene Hohlheit und Gegenwart innerhalb dieses Dreiecksverständnisses von Raum und Zeit

Obwohl Jochan Gotlieb Fichte in die deutsche Philosophie den Dreischritt von These, Antithese und Synthese einführte, entspricht diese klassische dialektische Methode nicht ganz dem dialektisch-kreativ-interaktiven Ansatz. Kurz gesagt, eine begonnene Debatte mit diesem klassischen dialektischen Ansatz wird durch eine endgültige Synthese beendet, die bildlich durch ein Dreieck dargestellt wird und nicht durch ein Paar übereinstimmender und gepaarter Dreiecke. Mit anderen Worten, dieser dialektische Ansatz bewegt sich noch innerhalb der methodischen Grenzen der grundlegenden Postulate der Denkweise der mob-DIA-Gruppe, deren Hauptmerkmal die Anwendung verschiedener Manifestationen von (körperlicher) Kraft und Macht ist. Ein Beispiel für diesen in der lebendigen Realität umgesetzten Ansatz ist das tragische Schicksal des Sokrates [daher der Name „Teufelsdreieck“]. Mit anderen Worten, dieser klassische dialektische Ansatz wäre für moderne natiokratische politische Systeme immer noch sehr geeignet, weil seine endgültige Synthese als eine Art Dogma sehr schwer zu hinterfragen und vor allem zu ändern wäre, obwohl Wandel ein grundlegender und angeborener Eigenschaft und Merkmal der Dialektik ist. Wie gezeigt wird, liegt der Sinn des dialektisch-interaktiven Ansatzes nicht im Kampf von (Vielzahl) These und Antithese, sondern in der gegenseitigen KREATIVEN Komplementarität und Ergänzung (der Paardialekte) während der eingeleiteten Dia-Prozesse.

In addition to this prerequisite, the dialectical interactive approach due to its "Background Simulative Methodological Assumptions" also requires that each dialectical content under creative consideration is (again and again) reconsidered from (tri)angles of the great pyramid of culture, philosophy, art, and science, understood in terms of the application of appropriate "Ultimate DIA Probable Methodological Presumptions" of this revived methodological approach", on which Human Common Sense is based and functions. This dialectical interactive approach allows participation DIA FACTUAL CREATIVE PRESENCE, not only of the existing (still living) actors ( physical presence ) but also of the actors DIA THEIR GREAT (SPIRITUAL) IDEAS AND THOUGHTS of the gone past ( emotively emotional presence ), as well as of actors, who will one day cross the threshold of this great creative stage (desired emotively emotional presence dia physical presence). A great creative stage, intended and created for purpose of creating (pre)conditions for a FAR MORE HUMAN(E) clash of ideas, thoughts ... within this reintroduced spatial MEDIUM ( mind dia reason ) DIA corresponding medium of time, a temporal medium of thy emotively emotional dia physical presence, using available linguistic dialects of this revived methodological approach.

dialektischer interaktiver ansatz

Paardialekt (Übereinstimmende und Gepaarte Dialekte): These DIA Antithesis

dialektisches verständnis der zeit DIA-raum: die konzeption des physikalischen universums

Synthese (Sechszackiger Stern) DIA "G" - Sechseck → Die Erneuerte These in der Zeit DIA Raum

Die entwickelten Methoden des dialektisch-interaktiven Ansatzes mit ihren methodischen Verfahren und Techniken bieten ein sehr mächtiges Werkzeug, um das Unbekannte in der Zeit DIA angemessenen Raum zu entdecken, verstanden im Sinne der methodischen Begleitung, Betrachtung und Überprüfung initiierter kreativ-interaktiver Prozesse der Wissensschaffung. Alle diese dialektischen Methoden basieren auf der eingebauten Manifestation verwandter "Quartette" [drei (3) DIA one dialect (1)] im methodisch-kreativen Rahmen des dialektischen interaktiven Ansatzes, der die Anwendung dieser dialektischen Methoden bei der Lösung verschiedener kreativer Herausforderungen der Zeit, in der Zeit DIA Raum erheblich erleichtert. Das vorgestellte dialektische Quartett der These, Antithese, Synthese (Triade) DIA die erneuerte These (ihre Einheit und Einigkeit), die ergänzt durch eine geänderte Antithese usw., bis zum vorläufigen Abschluss der Zeit DIA Raum erreicht wird, wurde inspiriert von und entwickelte sich nach den Entwirren des Dialektos von Platon: Timaeus.

In diesem bildlichen Gleichnis von Platon (Dialektos) wurde eine reizvolle Darstellung der THESE und ANTITHESIS mit zwei Dreiecken dargestellt, die durch sprachliche Dialekte symbolisch als Paardialekt dargestellt wurden: das Gleiche (Wasser) und das Anders (Luft). Platons Interpretation der Synthese wird durch den sechszackigen Stern präsentiert, während sein Sechseck ("G") die erneuerte These darstellt. Als bildliche Darstellung der Fortsetzung dieser eingeleiteten Debatte in der Zeit DIA Raum wurde ein neuer sechszackiger Stern (dialektische Synthese) verwendet, der aus zwei übereinstimmenden, gepaarten und dialektisch verschmolzenen Dreiecken von These und Antithese besteht, der innerhalb dieses oben erwähnten Sechsecks abgebildet ist. Mit anderen Worten, der erneuerten These wird widersprochen bzw. ergänzt durch eine geänderte Antithese, deren dialektische Inhalte als Ganzes wieder dialektisch synthetisiert werden, das durch diesen neuen sechszackigen Stern (Synthese) DIA ihr Sechseck, die die ergänzte und erneuerte These auf einem neuen (vorzugsweise höheren) Zeitniveau DIA den entsprechenden Raum darstellt und so weiter, kreativ durch dieses dialektische Verständnis von Zeit und Raum reisend, bis der vorläufige Abschluss des schöpferisch betrachteten Themas erreicht war.


Dialektische Interaktive Ansatz: Dialektik von Dialektik - DIA - Ablehnungen von Ablehnungen

GEHEIMNISSE DER VIER ELEMENTE: Die Einheit und Anstrengung der Dialektischen Spannungen in der Zeit DIA Raum

DIA

Vier Primäres DIA Proto Paradigmatische Methodologische Präsumtionen des Dialektischen Interaktiven Ansatzes

Kultur DIA Religion

Keimender DIA Potenziell Frucht Tragender Achtzackiger Stern

und so weiter in der Zeit DIA Raum, bis das Stadium der Entwicklung

The Concept of the Living God

EINES VIERDREIECKIGEN STERNS erreicht wurde

In voller Übereinstimmung mit dem vorgestellten dialektischen interaktiven Ansatz wird dieser erreichte zeitliche Schlussfolgerung früher oder später in Frage gestellt. Mit anderen Worten, seine Synthese DIA der erneuerten These steht eine erneuerte und ergänzte Antithese der reifen Zeit DIA Raum gegenüber für die Fortsetzung dieser endlosen kreativen Konfrontation von Ideen und Gedanken innerhalb dieses dialektisch gesunden Verständnisses von Raum und Zeit. Beachten Sie, dass für diese grafische Präsentation einer Debatte die VORANTIKE Wahrnehmung verwendet wurden, dass innerhalb jedes Sechsecks ein sechszackiger Stern gezeichnet werden kann und umgekehrt. Dieses wesentliche Merkmal (der Dialektik) ist für JEDE ART VON STERN gültig und anwendbar, so dass innerhalb dieser sternartigen, kreativ-interaktiven Rahmen dialektische Prozesse unterschiedlicher Komplexität dargestellt und durchgeführt werden können, sowie die Möglichkeit gegeben wird, kreativ kombiniert zu werden und dialektisch miteinander synthetisiert. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Hauptmerkmal dieses methodologischen Ansatzes die Verwendung der linguistischen Bildsprache der Symbole ("Ideogramme") als eine Art bildhaftes Schriftsystem ist, das für eine erweiterte Art der KREATIV-INTERAKTIVEN Kommunikation während des Prozesses der Wissensbildung gedacht ist. Achten Sie beispielsweise darauf, wie Geheimnisse der vier Elemente, die in den Grundriss der Cheops-Pyramide eingebettet waren, in einer Reihe ihrer komplementären Bilder bildhaft dargestellt wurden, verstanden im Sinne einer Entflechtung dieses dialektischen Modells des interaktiv schöpferischen Zusammenspiels dieser vier antiken Elemente innerhalb dieses dialektischen Verständnisses von Zeit und Raum: eine Demonstration der wahren Macht der Bilder.

die Betonung der Bedeutung der Förderung von Individualität, Kreativität und Weisheit in diesem humanen Ansatz


Darüber hinaus, anstatt im Fokus verschiedene UNPERSÖNLICHE, sozialle Gruppenkategorien gesetzt zu werden, wurde Paradigmenwechsel von der Art und Weise des Denkens getan, in dem die menschlichen und menschenliebenden Wesen (Menschen), mit ihren Bedürfnissen, Notwendigkeiten und Wünschen, sind im Zentrum der Aufmerksamkeit aller beteiligten Akteure. Die Rolle der schöpferischen (kreativen) Fähigkeiten wurde deutlich hervorgehoben in diesem methodischen Ansatz, denn das schöpferische Handeln (dia die manifestierte Kreativität) ist auch eine Voraussetzung, deren Erfüllung die Menschheit in die Ewigkeit führt. Aus diesen Gründen ist die Kultivierung (Anbau) von Individualität DIA Humanisierung, von der entscheidende Bedeutung für die zukünftige Entwicklung und Fortschritt einer beliebigen Zivilisation, im besondere, in jenen, wo das Böse (böse Wahlen und Wege) sind vorhanden in einem bedeutenden Ausmaß. Zu diesem Zweck wurde auch das methodische Wesen des verborgenen (verlorenen) Wissens in diesen kreativen Artikeln offenbart.


Kurz gesagt, im dialektisch interaktiven (methodisch kreativen) Ansatz spielt eine wichtige Rolle die angesammelte Erfahrung, das Wissen und den Wert (Weisheit) vergangener Zeiten (dia geeigneter Raum). Mit anderen Worten, ohne die (vernachlässigte) Rolle der Vergangenheit im zeitgenössischen (gesellschaftlichen) Denken auf Kosten des (geradlinigen) Verständnisses von (der 'Zukunft' in) Zeit und Raum, gibt es keine GROSSE Zukunft für die menschliche Gattung. Ein Hauptpostulat dieses dialektischen Verständnisses der Rolle der Weisheit [das Wesen der vergangenen Zeiten] in der alltäglichen Lebenswirklichkeit ist die Tatsache, dass das Unbekannte zu jeder Zeit die bekannten (wissenschaftlichen „Tatsachen“), übersteigt, denn innerhalb jeder Zeitspanne und des angemessenen Raumumfangs ist die Unwissenheit unendlich, während das Wissen zeitlich ist. Mit anderen Worten, es könnte argumentiert werden, wenn es wahr ist, dass Wissen Macht ist, dann ist in WEISHEIT die wahre Macht verborgen.


geheimnisse der uralten vier elemente: abstrakter methodischer gestaltungsrahmen


Um die Paradoxien, Phänomene, Illusionen und Herausforderungen des linearen und geradlinigen Raums und der Zeit (Vergangenheit ⇢ Gegenwart ⇢ Zukunft) zu verstehen und richtig zu lösen, wurde dieses Verständnis von Raum und Zeit in diesen kreativen Artikeln neu definiert, indem die Hauptpostulate dieses wiederbelebten voralten Wissens verwendet wurden. Das Ergebnis dieser dialektischen Neudefinition von Zeit und Raum sind ihre vier Schlüsselkonzepte, ausgedrückt mit zwei gepaarten Dialekten: Zeit im Raum ⇄ Raum in Zeit DIA Medium der Zeit ⇄ Medium des Raums, die tatsächlich verschiedene interaktiv-kreative Inhalte dieses dialektischen Gestaltungsrahmens zur Orientierung in dieser Ewigkeit der Zeiten DIA Unendlichkeit der Räume füllen, ausarbeiten und erklären. Auf diese Weise entstand unter Ausnutzung genau dieses dialektischen Verständnisses von Zeit und Raum auch ein Abstrakter Methodologischer Kreativer ArbeitsRahmen für eine methodisch bildhafte Formulierung des identifizierten Problems [ kreative Herausforderung ]. Beachten Sie dieses Wechselspiel zwischen einem Quartett abstrakter gepaarter Dialekte (Feuer, Erde, Luft, Wasser) mit etwas Konkretem, in diesem Fall mit einem Quartett gepaarter Schlüsselbegriffsdialekte der dialektischen Auffassung der Zeit und Raum. Dieses Zusammenspiel eines Quartetts abstrakter und konkreter gepaarter Dialekte ist ein grundlegendes Merkmal und eine Eigenschaft dieses Methodologischen Kreativrahmens. Ein weiteres gemeinsames Merkmal und Vorgehensweise dieses Mthodologischen Gestaltungsrahmens des Dialektisch - Interaktiven Ansatzes ist die qualitative Reduktion dieses Quartetts (4) auf gepaarte Triaden (3) konkreter und abstrakter Dialekte, verstanden in ihrer Einheit und Einigkeit (1).


Dialectic Interactive Approach

Abstrakter Methodischer Gestaltungsrahmen: Vier Schlüsselkonzepte des dialektischen Verständnisses von Zeit und Raum, ausgedrückt durch seine Zwei Gepaarten Dialekte: Zeit im Raum ⇄ Raum in Zeit DIA Medium der Zeit ⇄ Medium of Space

Das identifizierte Problem, dh eine spezifische kreative Herausforderung, die schöpferisch betrachtet oder neu untersucht wird, wird normalerweise in Bezug auf den Raum in der Zeit (hier und jetzt) assoziiert, verbunden und qualitativ reduziert, was abstrakt symbolisch durch das antike Element - Erde repräsentiert wird. Mit anderen Worten, in diesem methodischen Kontext wird das abstrakte Element Erde als einziges Symbol und kreativer Dialekt verwendet, was in der Tat eine kontinuierliche Prüfung und Überprüfung Ihres kreativen Ergebnisses in einem bestimmten irdischen Szenario des betrachteten Zeitintervalls DIA angemessener Situation in Raum darstellt, d. h. seine Machbarkeit, ausgedrückt in Einheit und Einigkeit (1) der anderen 3 abstrakten antiken Elemente (Feuer, Luft, Wasser) gepaart mit drei passenden konkreten Dialekten. Innerhalb dieses Abstrakten Kreativen Rahmens zur Orientierung im dialektischen Verständnis von Zeit und Raum wird die aktuelle kreative Herausforderung der Zeit im Raum im Medium des Raums (Verstand dia Vernunft), verstanden im Sinne deiner physischen Präsenz (hier), betrachtet, indem du dich unternimmst eine angemessene kreative Reise durch dieses dialektische Verständnis von Raum und Zeit, unter Nutzung deiner emotiiv emotionale Anwesenheit (Medium der Zeit) in diesen inneren dialektischen Welten des Unbekannten und Verborgenen (dort), diesen abstrakten Inhalt in einen konkreten kreativen Inhalt des Raumes in der Zeit qualitativ reduziert und transformiert [in der Vergangenheit eingebettete Materie: hier und jetzt].


allgemeiner methodischer Gestaltungsrahmen


Da diese alten vier Elemente (Feuer, Erde, Luft, Wasser) auch das erste dialektische Grundprinzip, die Eigenschaft und die Manifestation der Zeit, in der Zeit DIA Raum darstellen, das dialektische Zusammenspiel eines Quartetts von abstrakten und konkreten Elementen, verstanden im Sinne des schöpferischen Zusammenspiels ihrer paarweisen dialektischen Triaden dieser dialektische Inhalt unter schöpferischer Betrachtung [1 - abstraktes Element ERDE ⇄ im konkreten Raum in der Zeit] ist bereit zu initiieren entsprechende dialektische Prozesse. Für eine noch konsequentere Beobachtung und kreative Überprüfung der initiierten Dia-Prozesse, die innerhalb dieses Abstract Creative Framework (zur Wissenserschaffung) stattfinden, verstanden im Sinne einer noch besseren Übereinstimmung des kreativen Ergebnisses [Betrachtungstema: Element - ERDE ] mit den Anforderungen an die Realität (Raum in Zeit), d. h. deren Machbarkeit, ist es notwendig, diesen Schöpferischen Methodischen Rahmen um noch konkretere gestalterische Orientierungspunkte in diesen endlosen Welten der Dialektik zu erweitern. Aus diesem Grund wurde diesem Abstrakten Kreativen Arbeitsrahmen eine dialektische Zwischenschicht aus gepaarten Quartetten konkreter und abstrakter Interdialekte zur leichteren und besseren Orientierung in diesen unbekannten und kreativ unzureichend erforschten Welten der Dialektik hinzugefügt. Mit anderen Worten wurden die vier methodischen, philosophischen, kulturellen, künstlerischen und wissenschaftlichen Einstellungen in Verbindung mit den vier endgültigen oder wahrscheinlichen methodischen Annahmen des Dialektisch-Interaktiven Ansatzes verwendet,


Vier Endgültige oder Wahrscheinliche Methodische Annahmen des Dialektischen Interaktiven Ansatzes

Vier Endgültige oder Wahrscheinliche Methodische Annahmen des Dialektischen Interaktiven Ansatzes

DIA

moderne simulatoren (modellierer) vier uralte pfade, die zur entdeckung des unbekannten in zeit dia raum führen

Moderne Simulatoren (Modellierer) Vier Uralte Pfade, die zur Entdeckung des Unbekannten in Zeit dia Raum führen

um diesen dialektischen interaktiven Inhalt unter kreativer Betrachtung zu betrachten und erneut zu untersuchen, platzierend sie in den vier Rechtecken dieses Abstrakten Kreativen Rahmens (zum Schaffen von Wissen), getrennt durch ein Kreuz (+). Auf diese Art und Weise wurde Abstrakter Methodischer Gestaltungsrahmen in einen Allgemeinen Methodischen Kreativen Arbeitsrahmen zur Wissensbildung oder zur kreativen Diskussion auf der Grundlage dieser allgemeinen Leitlinien und Methodischen Hintergrundeinstellungen des dialektisch-interaktiven Ansatzes verfeinert und nachgerüstet. basierend auf diesen Methodologischen Hintergrundeinstellungen des dialektisch-interaktiven Ansatzes. Intentionalität wird in diesem Zusammenhang im Sinne der Fähigkeit von Schlüsselakteuren verwendet, die gewünschte Realität durch Anwendung geschaffenen Wissens zu erzeugen, während die Formulierung und Definition von Schlüsselkonzepten (Begriffen) die nächste Stufe in der Entwicklung dieses methodischen Kreativrahmens des dialektisch kreativ-interaktiven Ansatzes ist.


Beachten Sie, dass diese scheinbar statischen kreativen Orientierungspunkte (Landmarks) in diesen endlosen Welten der Dialektik auch initiiert und dialektisch zusammengefasst werden können, jedoch in Form von gemeinsamen und allgemeinen Merkmalen und Attributen von jeweils zwei benachbarten Simulationsmodulen (interdisziplinär): philosophisch- künstlerisch (Element - Feuer: Zeit im Raum), künstlerisch-wissenschaftlich (Element - Luft: Medium des Raumes), philosophisch-kulturell (Element - Wasser: Medium der Zeit) und wissenschaftlich-kulturell (Element - Erde: Raum in der Zeit) in dieser Konstellation dieser Simulationsmodule des dialektisch-kreativ-interaktiven Ansatzes. Mit anderen Worten, dieses Quartett aus Kunst, Wissenschaft, Philosophie und Kultur lässt sich auf diese Weise auch qualitativ auf einen Dreiklang reduzieren, der sich durch ihre gemeinsamen Eigenschaften, die Einheit und die Einigkeit der kreativ betrachteten schöpferischen Herausforderung ausdrückt (Element - Erde: wissenschaftlich-kultureller Dialekt). Das gleiche gilt für die vier Schlüsselbegriffe der ultimativen oder wahrscheinlichen methodologischen Annahmen des dialektischen interaktiven Ansatzes. Teilen


Fertigstellung der dialektischen Methode


Den Grundprinzipien dieses antiken Ansatzes folgend würden die betrachteten dialektischen interaktiven Inhalte unterteilt, zusammengefasst und in vier kreative Dialekte entsprechend ihren gemeinsamen philosophischen, kulturellen, künstlerischen und wissenschaftlichen Merkmalen, Eigenschaften oder Attributen durch die Neuklassifizierung und Platzierung dieser kreativen Inhalte in diesen vier Simulationsmodulen eingeordnet. Diese philosophischen, kulturellen, künstlerischen und wissenschaftlichen Orientierungshilfen in der Ewigkeit der Zeiten DIA Unendlichkeit der Räume in Zusammenarbeit mit der entsprechenden Konstellation von endgültigen oder wahrscheinlichen Annahmen dieser dialektischen Methode erleichtern kreative Reisen innerhalb dieses methodisch-kreativen Rahmens erheblich, um die extremen Grenzen der betrachteten kreativen Herausforderung von Zeit im Raum zu erreichen (Zukunft im Geist: jetzt und dort ) ⇄ Raum in Zeit ( in der Vergangenheit gebaute Materie: hier und jetzt ), verstanden im Sinne des kreativen Reisens HINTER UND JENSEITS der wahrgenommenen kreativen Herausforderung, die im Medium der Zeit (emotional emotional Präsenz dia körperliche Präsenz) ⇄ geeignetes räumliches Medium ( Verstand dia Vernunft ) kreativ betrachtet und neu untersucht wird.


Damit die endgültigen oder wahrscheinlichen methodischen Annahmen dieser dialektischen Methode richtig funktionieren, ist es notwendig, drei (3) verwandte Schlüsselkonzepte (Begriffe) des dialektischen Inhalts unter kreativer Betrachtung (1 - Element ERDE) zu formulieren und zu bestimmen. Diese Forderung der dialektischen Methode wird erfüllt, indem die in diesen vier simulativen Modulen enthaltenen dialektischen Inhalte nach ihren gemeinsamen Qualitäten und Merkmalen geordnet, gruppiert und klassifiziert werden. Anschließend werden diese vier kreativen Inhalte kontinuierlich zusammengefasst und qualitativ reduziert, um daraus diese vier Schlüsselbegriffe abzuleiten. Als nächster Schritt dieses methodischen Vorgehens des dialektisch-interaktiven Ansatzes soll das am besten geeignete abstrakte symbolische Element dieses methodischen Dreiklangs aus Feuer, Wasser und Luft diesem dialektischen Dreiklang aus 3 konkret zusammenhängenden Schlüsselbegriffen (Schlüsselbegriffe) zugeordnet werden ), aber so, dass sie richtig zusammenpassen und miteinander koppeln, sowie im Einklang miteinander zu sein. Je nachdem, wie richtig in diesem methodischen kreative Arbeitsrahmen die konstituierenden Dialekte dieser oben genannten methodischen Triaden angeordnet wurden, das heißt, inwieweit ihre gemeinsamen Qualitäten, gemeinsamen Eigenschaften oder Eigenschaften miteinander harmonisiert sind, führt zu unterschiedlichen Interpretationen von dialektischen Inhalten unter kreativer Betrachtung (unterschiedliche kreative Ergebnisse). Auf diese Weise wurde der dialektische Inhalt unter kreativer Betrachtung entsprechend den Anforderungen dieser dialektischen Methode methodologisch formuliert. Mit anderen Worten, dieser dialektische kreativ-interaktive Inhalt von abstrakten und konkreten Dialekten ist bereit, durch das Prisma dieses gründlich erklärten und ausgearbeiteten methodischen kreativen Rahmens reflektiert zu werden, indem Sie Ihre Fähigkeiten nutzen, gute von schlechten Entscheidungen zu unterscheiden und unangemessene kreative Wege zu vermeiden mit dem Ziel, die beste Lösung für das identifizierte Problem oder die kreative Herausforderung zu finden, die kreativ betrachtet wird.


dialektische Methode: die Rolle der Triade These, Antithese, Synthese DIA erneuerte These


dialektischer interaktiver ansatz

Paardialekt (Übereinstimmende und Gepaarte Dialekte): These DIA Antithesis

dialektisches verständnis der zeit DIA-raum: die konzeption des physikalischen universums

Synthese (Sechszackiger Stern) DIA "G" - Sechseck → Die Erneuerte These in der Zeit DIA Raum

Mit anderen Worten, durch die Platzierung dieser vier realen (konkreten) dialektischen Inhalte in diesem abstrakten methodischen Gestaltungsrahmen werden die dialektischen Spannungen unter und zwischen diesen vier Elementen (Feuer, Wasser, Luft, Erde) zusätzlich belastet, sehr anfällig für interaktiv schöpferische Veränderungen ihre bestehenden Formen in eine andere Art ihrer gegenseitigen Manifestation. Dazu wurde das zuvor ausgearbeitete und erläuterte methodische Vorgehensweise der Grundschule der Dialektik für die wechselseitige Interaktion der paarweisen Dialekte von These und Antithese (Paardialekt) verwendet. Mit anderen Worten, die schöpferische Zusammenfassung der Geschlossenheit dieses gepaarten Dialekts von These und Antithese, verstanden im Sinne ihrer Vereinigung zu einer dialektischen Synthese (Dreiklang von These, Antithese und Synthese: sechszackiger Stern), ergibt ein erneute These (Sechseck - "G"), die die Einheit und Einigkeit dieser schöpferisch durchdachten Triade auf einer neuen (vorzugsweise höheren) Zeitebene DIA angemessenem Raum (Geist, Verstand dia Vernunft, Materie) ausdrückt und so weiter bis zu einem vorläufigen Abschluss der betrachteten gestalterischen Herausforderung ist erreicht [vorübergehendes Endsechseck des letzten bildlich dargestellten sechszackigen Sterns]. Kurzum, alle bisher betrachteten abstrakten und konkreten gepaarten Dialekte dieser dialektischen Methode können in dieser bildhaft lebendigen Art und Weise dieser primären sechszackigen Dialektik schöpferisch ausgedrückt werden.


Hier ist es sehr wichtig zu betonen, dass während des Prozesses der Wissenserzeugung oder jede Art von künstlicher Intelligenz basierend auf diesem dialektisch-methodischen kreativen Rahmen herzustellen, um eine vorübergehende Schlussfolgerung oder Bestimmung der Tiefe eines sechszackigen Sterns zu erzielen, ausgedrückt durch die Anzahl der Iterationen innerhalb dieser Art von do-while-Schleife (gemalte Sechsecke innerhalb des sechszackigen Sterns), d. h. die Anzahl der ausgeführten und dialektisch verdichteten Triaden von Thesen, Antithesen, Synthesen zu einer erneuerten These (1 - ihre Einheit und Einigkeit) ) DIA ergänzte Antithese ...... hängt von der endgültigen Qualität der eingeleiteten Dia-Prozesse ab, die erreicht werden soll. Mit anderen Worten, da jede erreichte Qualität von initiierten Dia-Prozessen mit dem zugewiesenen Zeitintervall DIA angemessenen Raum (Geist, Verstand, Vernunft, Materie) begrenzt ist, sein endgültiges qualitatives schöpferisches Ergebnis kann nicht ewig abgewartet werden, verstanden auch im Sinne eines endlosen Verbrauchs von zugewiesenen Raumressourcen. Eine Möglichkeit, diese Art von kreativer Herausforderung zu lösen, besteht darin, die Anzahl der Wiederholungen und das Berücksichtigung qualitativer Dia-Prozesse des Quartetts These, Antithese, Synthese DIA erneute These in der bereits erwähnten do-while-Schleife entsprechend dem erreichten (höheren) Zeitniveau DIA entsprechenden Raum sukzessive zu erhöhen.


Darüber hinaus, die dialektische Verschmelzung und weitere Zusammenfassung dieser beiden temporär verdichteten sechszackigen Sterne der oben kreativ betrachteten konkreten und abstrakten Dialekte ebenfalls einen zwölfzackigen Stern erzeugt (das zweite dialektische Grundprinzip). Dialektische Inhalte, die während des Besuchs dieser "Grund- und Oberschule der Dialektik" schon präsentiert und interpretiert wurden, offenbaren (alle) die Komplexität der dialektischen Zusammenfassung und Synthese mehrerer dialektisch initiierter Prozesse in der Zeit DIA Raum in einen erneuerten dialektisch kreativen interaktiven Inhalt. Und hier ist der Konzep der Dialektik der Dialektik DIA Negation der Negationen tritt in den Vordergrund. Darüber hinaus werden diese dialektisch initiierten methodischen Einstellungen von Simulationsmodulen in Zusammenarbeit mit weitaus abstrakteren Endgültige oder Wahrscheinliche Methodische Annahmen manifestiert in Form von drei dialektischen Grundprinzipien, Aspekten, Eigenschaften und Manifestationen der Zeit DIA Raum, insbesondere in Zusammenarbeit mit dem zweiten dialektischen Grundprinzip, das wahrscheinliche Endergebnis der eingeleiteten Dia-Prozesse (Rhombus oder zwölfzackiger Stern) unter Verwendung angeborener Denkfähigkeiten (gesunder Menschenverstand) bestimmen, das heißt, so wie aus einem ungekeimten Samen keine Pflanze heranwächst, wird eine ungeblühte Pflanze keine Früchte tragen.


geheimnisse der voralten vier elemente: letzte gedanken


Die enthüllten Geheimnisse dieses voralten Wissens und des verwendeten methodischen Ansatzes, d.h. die Geheimnisse dieser vier prä-antiken Elemente haben fast nichts mit der Interpretation durch diejenigen zu tun, die mit diesem verborgenen Wissen nicht vertraut sind. Solche Texte und Bücher, die auf Gerüchten über dieses verborgene höhere Wissen basieren, wurden seit der Antike geschrieben und veröffentlicht und deren Inhalt in Bibliotheken auf der ganzen Welt sowie im Internet gelesen werden kann, trotz der on Tatsache, dass diese Geheimnisse des voralten Wissens durch den Bau der Cheops-Pyramide in Ägypten verewigt wurden. Die Ausnahme ist meiner Meinung nach nur der große griechische Philosoph Platon. Kurz gesagt, das Rätsel der vier vorantiken Elemente wurde gelöst, indem ihre wahre (symbolische diaschöpferische) Bedeutung und ihr Zweck in diesem Konzept des höheren Wissens enthüllt wurden, und dann wurden diese Geheimnisse in diesen wiederbelebten methodischen Ansatz eingebettet: DIALEKTISCHER INTERAKTIVER ANSATZ. Mit anderen Worten, ihre angeborene Fähigkeit, sich gegenseitig zu erschaffen und zu erneuern, wurde für kreative Zwecke genutzt, indem diese symbolische Bedeutung und Rolle in diesen methodischen kreativen Rahmen eingebettet wurde, um neues Wissen zu schaffen oder bestehendes Wissen zu erneuern und zu perfektionieren. Für weitere Informationen, LESEN SIE: Dialektische Interaktive Ansatz: Sein Methodologischer Kreativer Arbeitsrahmen.


Kultur DIA Religion

Die Grundsatzlichen Simulativen Annahmen des Dialektischen Interaktiven Ansatzes

Ich hoffe, dass diese kreativen Artikel mehr Licht auf diesen rätselhaften und noch nicht ausreichend verstandenen dialektischen Inhalt des Entstehungsprozesses von Wissen vergießen, weil in dieser dialektisch geschaffenen Ewigkeit der Zeiten DIA unendliche Räume von Welten der Dialektik ein viel breiterer Rahmen für kreative Orientierung wieder eingeführt wurde, darunter auch die potenziell sehr nützliche ROLLE von Kunst, Philosophie und Kultur, verstanden im Sinne ihrer interaktiven Anwendung für kreative Zwecke, statt des schmal spezialisierte Verständnises der Rolle der Wissenschaft ODER Philosophie ODER Kunst ODER Kultur im Prozess der Schaffung von Wissen. Da diese interaktiv kreativen dialektischen Prozesse auch innerhalb des etablierten gesellschaftlichen Universums der dialektisch neu definierten Zeit DIA Raum stattfinden, alle daraus resultierenden sozialen Aspekte und Manifestationen der Zeit im Raum DIA der Raum in der Zeit, wurden auch durch das Prisma von VIER ELEMENTEN (Feuer, Wasser, Luft, Erde) neu überdacht, wessen Geheimnisse waren darin eingebettet DIA inspirierte den Bau aller alten Pyramiden.

LESEN SIE den nächsten Teil: EINE ZUSAMMENFASSUNG DES DIALEKTISCHEN INTERAKTIVEN ANSATZES, AUS DER GESICHTSPUNKT VON DIALEKTISCHES BEGREIFEN DER ZEIT DIA RAUM GESEHEN


ODER

Gehe zum Inhaltsverzeichnis


ENGLISH: Time and Space VERSUS Time dia Space: Dialectical Creatively Interactive Approach SERBIAN: Time and Space VERSUS Time dia Space: Dialectical Creatively Interactive Approach GERMAN: Time and Space VERSUS Time dia Space: Dialectical Creatively Interactive Approach RUSSIAN: Time and Space VERSUS Time dia Space: Dialectical Creatively Interactive Approach
Erstellen Sie Kostenlos Ihre Webseite für die Vermietung von Unterkünften
Dialektische Interaktive Ansatz: Sein Methodologischer Kreativer Arbeitsrahmen
Liebe Interpretiert in Bezug auf die Einheit ihrer Gewählthen Dialektischen Triade durch das Prisma der Vier Alten Elemente: Feuer, Wasser, Luft, Erde
Dialektisches Konzept der Geistigen DIA Verständigen Intelligenz: KONZEPT DER RETROSPEKTIVEN ERRINERUNG
Platon Timaeus - Zweites Teil: Ein Kreatives Reisen durch das Dialektische Verständnis der Zeit DIA Raum
Meilensteine der dialektischen kreativ interaktiven Art der Wissenserschafung
Methodologischen Folgen der Denkweise basiert auf die Statische DIA Dynamische Mathematik
Das Konzept des Einfach(st)en Verstandes
Dialektik von Dialektik - DIA - Ablehnungen von Ablehnungen
weitreichende Konsequenzen der Überlegenheit der Vernunft gegenüber dem Verstand in der lebendigen Realität
Das Konzept des Dialektischen Verständnisses der Zeit DIA Raum IN VERGLEICH ZUM Konzept der (Gerad)linaren Verständnisses von Zeit und Raum in der Lebenswirklichkeit
Wissenschaffung durch Implementieren des Konzepts der Retrospektiven Erinnerung
Platon Timaeus - Teil Eins: Das verborgene Wissen von Platons Demiurg
DEMO WEBSEITE